OberschuleBrück

Jugend trainiert für Olympia - Leichtathletik Regionalfinale 2016

Endstand
Mannschaftsergebnis WK III - Jungen
1. Maxim-Gorki-Ges. Kleinmachnow 7.142
2. Oberschule der Stadt Brück 6.907
3. Friedrich-Gymnasium Luckenwalde 6.838
4. Geschwister Scholl Zossen 6.767
5. Fontane Gymnasium Rangsdorf 6.766
6. Marie-Curie-Gymnasium Ludwigsfelde 6.712
7. Weinberggymnasium Kleinmachnow 6.586
8. Goethe-Schiller-Gymnasium Jüterbog 6.366
9. Bühlow Gymnasium Stahnsdorf 6.310
10. Fläming-Gymnasium Bad Belzig 6.286
11. Mediencampus Babelsberg 6.282

Zum Regionalfinale des Wettbewerbes "Jugend trainiert für Olympia" trafen sich die besten Leichtathletikmannschaften der 7. bis 10. Klassen aus den Schulen von Potsdam Mittelmark, Teltow Fläming, Potsdam und Brandenburg im Potsdamer Stadion "Am Luftschiffhafen".
Bei besten äußeren Bedingungen belegten dabei die Jungen der Brücker Oberschule in der mit 11 Mannschaften am stärksten besetzten Wettkampfklasse III, Jahrgänge 2001 bis 2004, einen sensationellen 2.Platz. Mit dieser hervorragenden Leistung konnte man an frühere großartige Erfolge der Schule in der Leichtathletik anknüpfen.

Das Reglement sieht bei diesen Meisterschaften vor, dass ein Team aus höchstens 12 Schülern bestehen darf und jeder Schüler maximal in 3 Disziplinen, einschließlich Staffellauf, starten kann. Dabei dürfen in den verschiedenen Disziplinen nur 3 Schüler jeder Schule an den Start gehen, wobei die Leistungen der besten 2 Schüler in Punkte umgerechnet in die Gesamtmannschaftswertung einfließen.

Unser Team bereitete sich im Sportunterricht und im Rahmen der Ganztagsangebote der Oberschule Brück zielgerichtet auf diesen Wettkampf vor. In zusätzlichen Trainingseinheiten konnte die Mannschaft optimal zusammengestellt und auf den Wettkampf vorbereitet werden, was sich besonders in den technischen Disziplinen sowie beim Staffellauf auszahlen sollte.

Beim Regionalfinale in Potsdam wurde die starke Mannschaftsleistung des Brücker Teams durch herausragende Einzel- und Bestleistungen gekrönt.
Den Wettkampfauftakt konnten Philipp Benke mit 59,50 m und Alexander Heß mit 55,00 m im Ballweitwurf siegreich gestalten.

Beim anschließenden Staffellauf über 4x75m gelang durch schnelle Läufe und optimale Wechsel in 38,02 Sekunden ein hervorragender 2.Platz. Für das 1. Brücker Team liefen Nick Breyer, Leo Riese, Mathis Weber sowie Steven Weiß. Auch die 2.Brücker Staffel lief in der Besetzung Nico Tim, Alexander Braun, Alexander Heß und Justin Creutzburg mit 40,65 Sek. eine beachtliche Zeit.
Im Hochsprung konnte Justin Creutzburg seine Leistung aus dem Unterricht um 10 cm auf 1,60 m steigern und Steven Weiß trug mit 1,55 m zur zweitbesten Mannschaftsleistung bei. Diese Platzierung wurde auch beim 75 m Sprintlauf von Mathis Weber (9,75 Sek.) und Steven Weiß (9,82 Sek.) erreicht.
Ein starkes Team hat auch starke Kugelstoßer und das bewiesen Philipp Kubik mit 10,07m und Tim Lehmann mit 10,27 m. Philipp Benke erfüllte die Brücker Hoffnungen mit sagenhaften 11,00 m großartig.

Im Weitsprung verfehlte Mathis Weber mit 4,92m seine Bestleistung von 5,06 m nur knapp
und absolvierte als vielseitiger Sportler insgesamt einen klasse Wettkampf. Nico Timm mit 4,61m und Nick Breyer mit 4,56m zeigten in dieser Disziplin ebenfalls tolle Leistungen.
Beim abschließenden 800m Lauf konnte Alexander Braun verletzungsbedingt nicht an den Start gehen und so mussten Philipp Benke sowie Leon Riese unbedingt mit einer guten Zeit das Ziel erreichen. Beide bestanden diesen Härtetest gegen ein starkes Läuferfeld mit Bravour und sicherten somit unserem Team wertvolle Punkte.
Als zur Siegerehrung nach 7 Mannschaften die Geschwister Scholl Gesamtschule als Vierter
aufgerufen wurde stand fest, die Brücker Oberschüler haben einen Podiumsplatz sicher.


Am Ende wurde es sogar der viel umjubelte 2.Platz nur knapp hinter der Maxim-Gorki
Gesamtschule Kleinmachnow, welche sich somit für das Landesfinale qualifiziert hat. Dritter wurde das Friedrich-Gymnasium Luckenwalde.

Stolz und zufrieden fuhren wir nach dem großartigen Erfolg zurück nach Brück und alle waren sich einig, im nächsten Jahr erneut am Regionalfinale in der Leichtathletik teilnehmen zu wollen. Dann vielleicht sogar in den Wettkampfklassen II und III.

Ein großes Lob geht an dieser Stelle an die Schulsportberater Axel Schreinert und Manfred Schüttler sowie dem Schülerkampfrichterteam vom Gymnasium Werder für die tolle Organisation und Durchführung des Wettkampfes. Das Regionalfinale war für alle 350 teilnehmenden Schüler und verantwortlichen Lehrkräfte ein erlebnisreicher und schöner Wettkampftag.

Holger Neumann (Sportlehrer an der Oberschule Brück)

Noch mehr Fotos gibt es hier: »Regionalfinale 2016 - Jugend trainiert für Olympia

© 2017 Oberschule Brück
Alle Inhalte auf den Internetseiten der Oberschule Brück wie Bilder, Videos, usw. sind urheberrechtlich geschützt. Das Urheberrecht liegt, soweit nicht anders gekennzeichnet, bei der Oberschule Brück. Wer unerlaubt Inhalte kopiert oder verändert, macht sich gemäß §106 ff. UrhG strafbar und muss mit Schadensersatzforderungen rechnen.