OberschuleBrück

Umfrage

Die Schüler/innen der Oberschule Brück wurden zum Eindruck der ersten beiden Wochen des Schuljahres 2019/2010 befragt.
Die Ergebnisse unserer Befragung sind sehr positiv ausgefallen. Die meisten Jugendlichen freuten sich darüber, an der Oberschule Brück angenommen worden zu sein und zu den Großen zu gehören.

Am ersten Tag trafen sich die Neuzugänge in der Turnhalle, wurden sich gegenseitig vorgestellt und ihren neuen Klassenleiter/innen zugeteilt. Bei der offiziellen Begrüßung in der 5. Stunde leistet die Schülerband einen gelungenen Beitrag.

Die Schüler/innen fanden die Stadtralley sehr toll, weil sie damit die Stadt Brück besser kennen lernen durften. Besonders gut gefallen haben den Schüler/innen ihre neuen Hausaufgabenhefte, die hier Logbücher heißen. Die Schüler haben sich auch in einer Gruppenarbeit ihre neue schule angesehen.

Traditionsgemäß arbeiteten die achten bis zehnten Klassen an der Plane und säuberten das Flussbett. Ein Besuch des Naturbades der Stadt Brück ist inzwischen ebenso fester Bestandteil der Startertage und bot angemessene Abkühlung bei sommerlichen Temperaturen. Wir danken allen Schüler/innen für die Teilnahme an der Umfrage.

Umweltverschmutzung

Liebe Schülerinnen und Liebe Schüler,

leider wird unsere Welt zerstört durch Müll und das Abholzen der Bäume. Da die Wälder verdreckt sind sterben Tiere was natürlich sehr traurig ist. Dieses Jahr gab es weltweit viele Waldbrände. Wälder wurden zerstört wegen Glasscherben, Zigaretten und durch Brandrodung.

Auf unserem Schulhof bemerken wir täglich Müll, der herum liegt z.B. Zigaretten, Papier und Plastikverpackung.

Wir wollen mit diesem Artikel die gegenseitige Achtsamkeit jedes Schülers erhöhen. Wir Schüler können maßgeblich dazu beitragen ein angenehmeres Umfeld zu schaffen, indem wir unseren Müll ordentlich entsorgen und die Eimer benutzen.

Achtet darauf, dass ihr euren Müll sorgfältig entsorgt.

Die Redaktion der Schülerzeitung

Elterninformationsabend am 14.01.

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler der 6. Klasse der Grundschulen!

Folgende Termine möchten wir Ihnen/euch
zum Vormerken bekanntgeben:

Elterninformationsabend am 14.01.2020 um 18.00 Uhr

zum Bildungsgang Oberschule, zu den Abschlüssen und möglichen anschließenden Bildungswegen

„Tag der offenen Tür“ am 25.01.2020 von 9.00 bis 12.00 Uhr

Vorstellung des Bildungsangebotes, der Räumlichkeiten, der außerschulischen
Aktivitäten u. v. a. m. durch Lehrer/innen
und Schülerinnen und Schüler der Oberschule Brück

Tecci-Projekt

Am Donnerstag den 29.08.2019 reiste der Nawi-Kurs der Oberschule Brück, mit drei Schülern, zur Auswertung der Tecci-Projekte nach Teltow. Hier konnten wir uns als eine von 19 teilgenommenen Schulen behaupten. Teilgenommen wurde mit dem Projekt vom Ei zum Küken.

Obwohl die Schüler alles gegeben haben und die Küken jedes Herz im Sturm eroberten, reichte es am Ende nicht für eine Platzierung unter den besten Dreien.
Dennoch wurden drei Schulformen, die ihre Projekte vorstellen durften, durch einen Preis, einen Hightech-Roboter für den Informatikunterricht, geehrt.

Daher war die Enttäuschung über die nicht Platzierung schnell überwunden. Vom Enthusiasmus gepackt und hoch motiviert wurde dann bereits das nächste Projektthema in Angriff genommen.

Die Bienenwiese

Schätzungsweise gibt es auf unserem Planeten etwa 30 Millionen verschiedene Insektenarten. Inzwischen sind aber viele vom Aussterben bedroht oder ihre Lebensräume zerstört. Am meisten leiden nun auch die fleißigsten unter den Insekten an der kapitalorientierten Landwirtschaftsindustrie. Um die hungrigen Bienen zu unterstützen, gestaltete die Umwelt AG in Kooperation mit dem MGH (Mehr-Generationen-Haus) und dem dort vertretenden Imker, ein schlemmer Buffet, Inform einer Bienenwiese. Der Boden wurde von den Schülern der Umwelt AG umgegraben und Saatgut ausgebracht. Gepflegt und Gegossen in den Ferien vom MGH, wuchs ein wahres Blumenmeer heran, indem immer etwas blühte. Nicht nur ein toller Hingucker sondern leckeres Futter für Biene und CO, die sich auch gierig drüber hermachten. Auch zu Freuden des Imkers, der die Arbeit der Schüler sehr lobte. 

Praxislernen ist cool...

...das stellte auch Malte fest. Im Presseartikel aus der Fachzeitschrift für Landtechnik „eilbote“ berichtet Malte über seine Erfahrungen im Praktikumsbetrieb. Werft doch mal einen Blick hinein und macht euch selbst einen Eindruck:

» Zum Artikel

Liebe Schülerinnen und Schüler...

ein ereignisreiches Schuljahr 2018/19 gehört nun zur Vergangenheit. Ihr habt viel Neues im Unterricht, bei Projekten und durch zahlreiche berufsvorbereitende Aktivitäten gelernt. Gemeinsam hatten wir Spaß und Freude an Wandertagen, Exkursionen und auch bei sportlichen und kulturellen Aktivitäten.
Herzlichen Glückwunsch an den Jahrgang 10 - ihr habt die Tradition der tollen Schulabschlüsse erfolgreich weitergeführt (siehe »Abschlüsse)! Wir sind stolz auf euch!
Ebenso möchten wir den Schülerinnen und Schüler mit den besten Zeugnissen unseren herzlichen Glückwunsch aussprechen (siehe »Bestenlisten).

Wir wünschen allen Schülerinnen und Schüler schöne und erholsame Sommerferien. Wir sehen uns am Montag, den 05.08.2019, zu unseren traditionellen 3-tägigen Startetagen gesund und munter wieder. Wir freuen uns auf euch!

Im Namen der gesamten Schulgemeinschaft
Barbara Neupauer und Hannelore Haseloff

Menschen wollen einfach nur zusammen sein…

…ob im Osten oder ob im Westen, woll’n in Frieden leben und sich manchmal seh’n, wollen Freude sein und zueinander steh‘n. Zusammen leben, das ist das, worum es geht, Hand in Hand mit groß und klein.“

Die mehr als 80 Teilnehmer unseres Projektes „Mit Musik und Tanz Grenzen überwinden“ mit unseren Partnerschulen aus Hille/NRW und Tarnow Opolski / Polen sangen am 23. Mai 2019 zum Abschluss des Konzertes in der Aula der Verbundschule Hille mit Begeisterung den Refrain unserer Projekt-Hymne, zum Teil sogar deutsch und polnisch.

Zum ersten Mal erklang dieses Lied 2001 auf der Burg Rabenstein - komponiert und getextet von Schülern und Lehrern aus Anlass des 10jährigen Bestehens unserer Partnerschaft. Seither bildet dieser Song in jedem Jahr den Höhepunkt und auch gleichzeitig den Abschluss des gemeinsamen Konzertes. Spätestens an der Stelle wird deutlich: hier geht es nicht nur um gemeinsames Musizieren, hier entstehen europaweite Kontakte und Freundschaften, die eben keine Grenzen kennen.

In diesem Jahr trafen wir uns für eine Woche in der Jugendherberge Hameln zum gemeinsamen Tanzen und Musizieren. Die Vorfreude war wie immer groß. Und wir wurden nicht enttäuscht! Viel zu schnell verging die Zeit, denn die Tage waren gefüllt mit Proben. Es blieb aber auch Zeit, Hameln kennenzulernen. Dabei half uns der bekannte Rattenfänger.

Ganz besonders gefreut haben wir uns über den Besuch unseres Bürgermeisters, Herrn Schimanowski. Er hat die lange Anfahrt nicht gescheut und war pünktlich um 10.00 Uhr zum Konzert in Hille.

Nun heißt es, neue Ideen sammeln und fleißig üben, denn wenn es im nächsten Frühjahr nach Polen geht, dann wird dieses tolle Projekt 30 Jahre alt.

Hier geht's zur Bildergalerie: »Menschen wollen einfach nur zusammen sein… (2019)

Der Abschied naht

In 4 Wochen endet für unsere 10er die Schulzeit. Die Prüfungen sind (fast!) geschafft und die Pläne für die Zukunft geschmiedet. Die Vorfreude auf die feierliche Zeugnisausgabe und den Abschlussball ist bereits zu spüren.
Schon im Januar gab es die erste Einstimmung auf die Festveranstaltung. In Kades Restaurant am Pfingstberg in Potsdam wurde das gute Benehmen im Kurs „Stil und Etikette“ trainiert.
Wir wünschen euch, ihr lieben 10er, weiterhin so viel Lebensfreude, wie ihr in den letzten Tagen gezeigt habt, eine erlebnisreiche Abschlussfahrt und einen erfolgreichen Start in euren neuen Lebensabschnitt.

2. & 3. Mai - Projekttage an der Oberschule Brück

Gemeinsames Lernen an jahrgangsübergreifenden Projekttagen.
Egal ob historische Großchronologie, die Brücker Mobilität, der Tatort Chemielabor, das Basteln mit Tetra-Packs, die gesunde Ernährung oder vieles mehr, die Schüler/innen der Jahrgangsstufen 7-9 waren voll dabei. Am 2. und 3. Mai arbeiteten die Schüler an vielseitigen Themen, welche sie zuvor frei wählen konnten. Die beliebten Themen, dark tourism- Faszination zwischen Grusel und Tod und Wasser waren schnell vergriffen, jedoch fand am Ende jeder seinen Platz. Befragungen einzelner Schüler/innen haben ergeben, dass diese freie Art zu lernen gut ankommt. Abwechslungsreiche Methoden, unterschiedliche Lernorte und kreative Ideen schafften eine positive Lernatmosphäre. Laut einiger Schüler/innen stellte es eine besondere Herausforderung dar, jahrgangsübergreifend miteinander zu arbeiten.
Die Lehrer/innen stimmen den Schülern zu. Auch sie fanden die Projekttage gelungen, anspruchsvoll und spaßig. Einige Themen sollen im nächsten Jahr auch wieder aufgegriffen und erweitert werden. Sich ausprobieren, eigene Lösungswege finden, interessengeleitet forschen und mit den Lehrern im Team arbeiten wurde gut und gerne angenommen.

Insgesamt sind sich alle einig: Projekttage sind super und werden häufiger gewünscht.
Eure Schülerzeitung (Vanessa, Jenny und Lilly Klasse 9c)

© 2019 Oberschule Brück
Alle Inhalte auf den Internetseiten der Oberschule Brück wie Bilder, Videos, usw. sind urheberrechtlich geschützt. Das Urheberrecht liegt, soweit nicht anders gekennzeichnet, bei der Oberschule Brück. Wer unerlaubt Inhalte kopiert oder verändert, macht sich gemäß §106 ff. UrhG strafbar und muss mit Schadensersatzforderungen rechnen.