OberschuleBrück

Sudoku-Schulwettbewerb

Sudoku-Schulwettbewerb

Die Gewinner des schulinternen Logikrätsel-Wettbewerb „Sudoku“ der Jahrgänge 7-10 sind:

1. Platz: Michelle Brose (9b)
2. Platz: Florian Zunke (9b)
3. Platz: Marc Danischewski (7a)

Herzlichen Glückwunsch!


Diese Schüler haben sich für den regionalen Wettbewerb, der demnächst in Beelitz stattfinden wird, qualifiziert. Viel Erfolg!

Alle Jahre wieder

Alle Jahre wieder

Tolle Stimmung herrschte am Sonntag in der überfüllten Lambertuskirche, als unsere 30 Musiker und Tänzerinnen gemeinsam mit den kleinen "Planegeistern" und dem Chor der Grundschule weihnachtliche Stimmung verbreiteten und dafür viel Applaus erhielten.

Ein großes Dankeschön noch einmal an alle Künstler, an Pfarrer Kautz, an den Weihnachtsmann mit seinen Engeln und vor allem an die fleißigen Helfer des Brücker Gewerbevereins und der Firma Kopp.

Hier noch ein par Eindrücke: »Weihnachtskonzert 2011

1 - 2 - shake shake shake!

1 - 2 - shake shake shake!

Projekttage mit iThemba - Begeisterung auf allen Seiten.

Die vier Tage waren für alle ein echtes Erlebnis und vergingen viel zu schnell. Doch sie haben Spuren hinterlassen.

"Es war echt super, und es hat einfach nur Spass gemacht. Ich hatte erst meine Zweifel, aber jetzt hab ich ein kleines Stück Erfahrung gemacht,wie es in Afrika abgelaufen ist.
Wir haben Apartheid nachgespielt. Es war furchtbar. Bin ich froh, dass ich ohne Krieg leben kann.
Es war eine tolle Idee mit euch zu tanzen und zu singen und die Aufführung zusammen hat sehr viel Spass gemacht. Das zusammen Tanzen war ein gutes Gefühl." (Daisy,Klasse8)

»iThemba 2011

Rückblick: Ein etwas anderer Beginn in das neue Schuljahr

Rückblick: Ein etwas anderer Beginn in das neue Schuljahr

Einen Kaltstart von 0 auf 100, das verkraftet kaum ein Erwachsener, schon gar nicht Heranwachsende nach 6 Wochen Erholung.
Um viel Kraft und Motivation für die Herausforderrungen des neuen Schuljahres zu gewinnen, wurden für alle Jahrgänge der Oberschule Brück an den ersten 3 Schultagen des neuen Schuljahres „Startertage“ organisiert.
Ursprünglich waren nur „Kennenlerntage“, die Teil des geförderten Projektes „Initiative Oberschule“ sind, für die Schüler der drei 7. Klassen geplant. Dabei ging es vor allem darum, den vielen neuen Schülern aus dem großen Einzugsbereich der Brücker Oberschule den Übergang in die Oberstufe zu erleichtern und die Entwicklung der neuen Klassengemeinschaften zu unterstützen. In der Vorbereitungsphase am Ende des letzten Schuljahres wurden auch die anderen Jahrgänge von den vielen Ideen der Lehrer und Schüler inspiriert. So entstand ein Konzept mit jahrgangsspezifischen Inhalten. Auf dem Plan der 7. Klassen stand natürlich erst einmal das Kennenlernen der neuen Mitschüler, der Klassenlehrer und der pädagogischen Mitarbeiter. In spielerischer Form einer vorbereiteten Rallye, konnte man im Team die Schule und die nähere Umgebung der Stadt Brück erkunden.
Ganz wichtig in diesen Tagen war das Schaffen von Lernvoraussetzungen. Zum Beispiel wurde das „Logbuch“, ein erweitertes Schülerhausaufgabenheft, als wichtiges Planungs- und Organisationsinstrument eingeführt.
Im Konzept des 8. Jahrgangs stand die Verbesserung der Lesekompetenz auf dem Plan. Schüler und Lehrer haben dabei einen schuleigenen „Lesenavigator“ entwickelt, der für alle Fächer eingesetzt wird.
Für die Neuntklässler fand ein Projekt zum Thema „50 Jahre Mauerbau“ statt. Viele Methoden, wie Teamarbeit, Medienrecherchen und Präsentationstechniken wurden geschult. Eine Exkursion nach Berlin zum „Mauermuseum“ war dabei ein besonderer Höhepunkt.
Die Schüler der 10. Klassen widmeten sich hauptsächliche der Prüfungsvorbereitung, besonders in den Fächern Mathematik und Englisch.
In allen Jahrgängen gab es neben den vielen inhaltlichen Schwerpunkten auch Zeit für ein gemeinsames Miteinander durch spielerische und sportliche Aktivitäten.
Die Schüler aller Jahrgänge haben die Startertage positiv bewertet. In einer Befragung mit Notenvergabe (1-6) erhielten diese Tage einen Durchschnitt von 2,0.
Auch die Lehrer fanden es gut, mehr Zeit für die eigene Klasse zu haben und somit entspannter und stressfreier in das neue Schuljahr zu starten.
Birgit Schröder, RAA Potsdam

Projekttag - Erneuerbare Energien

Projekttag - Erneuerbare Energien

Feldheim wurde als „Ausgewählter Ort 2011“ im Land der Ideen ausgezeichnet und wir waren dabei!

Bei dem Projekttag zu erneuerbaren Energien konnten wir Windkraft, Solarpower und Biogas live erleben. Wir haben selber Biogas erzeugt, einen Solarkollektor und einen Windmesser gebaut. Bei einem geführten Rundgang zu den Energieanlagen in Feldheim konnten wir sogar in das Innere eines Windrades blicken.
Leckeres Obst und kalte Getränke standen den gesamten Vormittag für uns bereit. Zum Mittag gab es dann Kartoffelsuppe und Würstchen aus der Gulaschkanone. Frisch gestärkt begann die Vorführung zum Thema Elektromobilität. Ein Stromos wurde an die neue Ladesäule angeschlossen und mit garantiert ökologischem Strom betankt. Leider ist so ein Elektroauto mit ca. 35000 € immer noch sehr teuer. Ein Elektrokart von der einzigen Elektrokartbahn in Berlin wurde ausgestellt, ebenso Elektromotorräder von Zero. Gänzlich ungewohnt fuhren diese Motorräder geräuschlos die Dorfstraße hoch und runter. So mancher vermisste da dann doch den so typischen Sound. Am besten gefiel uns, dass wir die Elektroräder (Movelo) selber testen durften.

 

Und hier noch ein par Fotos vom Tag.... »Projekttag - Erneuerbare Energien

Start ins neue Schuljahr

Start ins neue Schuljahr

Stimmungsvoll begann das Schuljahr. Traditionell begrüßten unsere Schülerbands die neuen 7. Klassen. Herr Eschholz stellte uns die neue Sekretärin, Frau Redlich, vor. Im Anschluss an die Begrüßungsveranstaltung wurden die Klassenfotos geschossen. In der Zwischenzeit  schwitzten unser Hausmeister und seine Gehilfen am Grill. Zum Start gab es für jeden eine Bratwurst.

Hier gehts zu den Bildern: »Erster Schultag

20 Jahre Schulpartnerschaft Hille - Brück

20 Jahre Schulpartnerschaft Hille - Brück

Unmittelbar nach der Wende nahm unser damaliger Schulleiter Lothar Garpow Kontakt auf zur Gesamtschule Hille in NRW. Ob er wohl ahnte, dass daraus eine so lange und erfolgreiche Partnerschaft entsteht ?

Im September 1991 trafen sich das erste Mal  Schülerbands und Tanzgruppen beider Schulen zur  gemeinsamen Projektwoche  in Brück, die ihren Höhepunkt in einem bunten Abschlusskonzert fand. Fortan gab es in jedem Jahr ein bzw. zwei einwöchige Treffen dieser Art in den verschiedensten Orten.

In der kommenden Woche (16.-20. Mai) veranstalten wir auf der Burg Rabenstein eine Projektwoche besonderer Art - das 35. Treffen im 20. Jahr des Bestehens der Partnerschaft. Zu den ca. 80 Teilnehmern zählen selbstverständlich auch wieder unsere Freunde aus Tarnow Opolski.

Wie viele Schüler in den vergangenen 20 Jahren in den Konzerten mitgewirkt haben, lässt sich zahlenmäßig nur schwer erfassen. Einige Hundert kommen da wohl zusammen. Unter den derzeit Aktiven gibt es sogar schon einige der zweiten Generation. Ihre Mütter waren dabei, als wir uns z. B. in  Dessau  oder in der Lutternschen Egge trafen.

Alle ehemaligen Aktiven unseres Musik-Tanz- Projektes laden wir ganz herzlich ein zu unserem Jubiläumskonzert am Freitag, dem 20. Mai 2011  um 11.00 Uhr in der Sankt Lambertuskirche Brück.

Arbeitseinsatz 2011

Arbeitseinsatz 2011

Wie schon im letzten Jahr, packten auch 2011 wieder viele tüchtige Schüler, Eltern und Lehrer mit an um unseren Schulhof auf Vordermann zu bringen.

 

Einige Eindrücke und Taten gibt es hier zusehn: »Arbeitseinsatz 2011

 

Dank geht an alle fleißigen Helfer!

Auf dem Weg zum Traumberuf

Auf dem Weg zum Traumberuf

Das Praxislernen hat einen festen Platz im Schulalltag. Bereits das 3. Jahr können die Schüler der 9. Klasse der Oberschule Brück einen Tag in der Woche die reale Arbeitswelt erleben. Ausgehend von den persönlichen Interessen, lernen die Schüler jeden Mittwoch bei einem unserer Kooperationspartner einen Beruf näher kennen. Die Zahl der Kooperationsvereinbarungen konnte in diesem Schuljahr um zwei weitere erhöht werden, so dass die Vielfalt von Berufen erweitert werden konnte. Um die sonst so langen Schulwege zu verkürzen, besuchen die Schüler möglichst einen Betrieb oder eine Einrichtung an ihrem Wohnort.
Ganz oben auf der Hitliste ist wieder der Kfz-Mechatroniker. Aber auch in diesem Jahr probieren sich wieder einige Jungen im Beruf des Erziehers aus. Übereinstimmende Meinung aller Schüler: „Praxislernen ist super!“

Dank sagen möchten wir auch in diesem Schuljahr und laden ein zur Abschlussveranstaltung am 08.06.2011 von 8.30 – 9.30 Uhr in die Oberschule Brück. Dort werden die Schüler ihre Erfahrungen präsentieren.

Unser Personal von morgen

Unser Personal von morgen

Nachdem sich die 8. Klassen im ersten Halbjahr im WAT-Unterricht mit der Berufsorientierung beschäftigt haben, rundete das Projekt „Das Personal von morgen“, dass vom Diakonischen Werk in den Landkreisen Potsdam-Mittelmark und Teltow-Fläming organisiert ist, dieses Thema ab.
Am 15. Februar fuhren die Schüler...

 

Hier weiterlesen: »Das Personal von Morgen

© 2019 Oberschule Brück
Alle Inhalte auf den Internetseiten der Oberschule Brück wie Bilder, Videos, usw. sind urheberrechtlich geschützt. Das Urheberrecht liegt, soweit nicht anders gekennzeichnet, bei der Oberschule Brück. Wer unerlaubt Inhalte kopiert oder verändert, macht sich gemäß §106 ff. UrhG strafbar und muss mit Schadensersatzforderungen rechnen.