OberschuleBrück

Auf dem Weg zum Traumberuf

Auf dem Weg zum Traumberuf

Das Praxislernen hat einen festen Platz im Schulalltag. Bereits das 3. Jahr können die Schüler der 9. Klasse der Oberschule Brück einen Tag in der Woche die reale Arbeitswelt erleben. Ausgehend von den persönlichen Interessen, lernen die Schüler jeden Mittwoch bei einem unserer Kooperationspartner einen Beruf näher kennen. Die Zahl der Kooperationsvereinbarungen konnte in diesem Schuljahr um zwei weitere erhöht werden, so dass die Vielfalt von Berufen erweitert werden konnte. Um die sonst so langen Schulwege zu verkürzen, besuchen die Schüler möglichst einen Betrieb oder eine Einrichtung an ihrem Wohnort.
Ganz oben auf der Hitliste ist wieder der Kfz-Mechatroniker. Aber auch in diesem Jahr probieren sich wieder einige Jungen im Beruf des Erziehers aus. Übereinstimmende Meinung aller Schüler: „Praxislernen ist super!“

Dank sagen möchten wir auch in diesem Schuljahr und laden ein zur Abschlussveranstaltung am 08.06.2011 von 8.30 – 9.30 Uhr in die Oberschule Brück. Dort werden die Schüler ihre Erfahrungen präsentieren.

Unser Personal von morgen

Unser Personal von morgen

Nachdem sich die 8. Klassen im ersten Halbjahr im WAT-Unterricht mit der Berufsorientierung beschäftigt haben, rundete das Projekt „Das Personal von morgen“, dass vom Diakonischen Werk in den Landkreisen Potsdam-Mittelmark und Teltow-Fläming organisiert ist, dieses Thema ab.
Am 15. Februar fuhren die Schüler...

 

Hier weiterlesen: »Das Personal von Morgen

Tag der offenen Tür 2011

Tag der offenen Tür 2011

Auch in diesem Jahr kamen wieder zahlreiche Schüler und Eltern zum Tag der offenen Tür am 22.01.2011 in die Oberschule. Die Schüler der 6ten Klassen konnten sich einen Überblick über Unterrichts- und Ganztagsangebote verschaffen. An vielen Stellen konnten unsere Gäste sogar aktiv teilnehmen und in den Unterrichtsalltag der Oberschule Brück reinschnuppern.

 

Besonderer Dank geht an alle Schüler, die unsere Besucher eifrig durch die Schule führten und die Besonderheiten und Highlights ausführlich erklärten.

»Hier gibt's einige Eindrücke...

9. Klassen im Handwerkszentrum Götz

Tag der offenen Tür 2011

Am 02.11.2010 besuchten die neunten Klassen der Oberschule Brück das Ausbildungszentrum in Götz.
Es ist ein sehr schönes und großes Gelände. Ohne Plan des Handwerkszentrums hätten wir uns bestimmt verlaufen.
Dort bekamen wir einen Einblick in die verschiedenen Handwerksberufe wie zum Beispiel: Maler/in und Lackierer/in, Tischler/in, Elektroniker/in, Kosmetiker/in, Kraftfahrzeugmechaniker/in usw..
Für jeden Handwerksberuf wurde uns eine Fachkraft zur Seite gestellt und man erklärte uns geduldig, welche verschiedenen Aufgaben in diesem Beruf ausgeübt werden, welcher Bildungsabschluss vorausgesetzt wird, wie lange die Lehre dauert, wie viele Tage davon in der Berufsschule und im Lehrbetrieb verbracht werden, welche persönlichen Voraussetzungen für diesen Beruf mitgebracht werden sollten.
Nach erfolgreicher Beendigung der Ausbildung besteht die Möglichkeit, die Lehre ( Maler und Lackierer) mit einer Spezialisierung fortzusetzen.


Fachbereiche
:

  • Gestaltung und Instandhaltung
  • Kirchenmalerei und Denkmalpflege
  • Bauten und Korrosionsschutz

Manch einer von uns hat bestimmt seinen Wunschberuf dort entdeckt und wird auf die Anforderungen hinarbeiten um diesen Beruf zu erlernen.
Zum Ende füllten wir noch ein Quiz aus, wo von uns ein bisschen Allgemeinbildung erfragt wurde.
Dieser Dienstag war für uns ein sehr interessanter und lehrreicher Tag. Dafür möchten wir uns noch mal bei allen die dazu beigetragen haben bedanken.
Die Schüler der neunten Klassen Oberschule Brück

Brücker Oberschüler und der lebendige Adventskalender

Brücker Oberschüler und der lebendige Adventskalender

Alle Jahre wieder…. So möchte man beginnen, wenn man über die vorweihnachtlichen Aktivitäten der Brücker Oberschüler berichten möchte. Da wird fleißig geprobt oder unermüdlich in der Schülerküche gekocht und gebacken…

 

Die Arbeitsgemeinschaft Kochen und Backen unter der Leitung von Frau Wiesenburg hat in diesen Tagen viel zu tun. Neue Rezepte werden gesucht und ausprobiert, bis sie so gelingen, dass man die Resultate seinen Gästen guten Gewissens anbieten kann. Schließlich sind die Arbeitsgemeinschaftsmitglieder noch relativ unerfahrene Meister der Gilde und haben mit ihren 13 oder 14 Jahren noch nicht so viele Aufträge für ihre Schule erfüllt. Einen gelungenen Beitrag haben diese jungen Bäcker anlässlich des 9. Kalenderblatts des Brücker Adventskalenders geleistet, in dem sie die Leckereien für die „Kaffeetafel“ geliefert haben. Vielen Dank dafür. Im Namen der Gäste sollen wir sagen, dass die Plätzchen sehr gut geschmeckt haben.

 

Wer waren unsere Gäste? Am 9. Dezember kam uns eine Abordnung der Grundschule besuchen- Kinder der ersten bis vierten Klasse, die ganztags betreut werden, wurden belohnt mit einem vorweihnachtlichen Besuch bei den Großen. Die Großen- das waren Schüler der 10. Klassen, die im Wahlpflichtbereich das Fach Hauswirtschaft belegen. Sie hatten die Tafel weihnachtlich dekoriert, Musik eingespielt und die Kleinen mit den Plätzchen der Arbeitsgemeinschaft bewirtet. Kakao wurde gereicht und es wurden die Keksfavoriten erkundet. Sieger waren die Vanillekipferl. Und dann ging es richtig los: Gemeinsam mit den Großen wurde nun gebacken. Sehr aufmerksam wurde zugesehen und zugehört und Kipferl in die Backröhren geschoben. Da nicht alle Kleinen zur gleichen Zeit an den Backstationen tätig sein konnten, wurden nebenan die Rezepte für die Muttis bunt gestaltet, Mandalas gemalt und gepuzzelt. Die Freude war groß, als die eigenen Kekse fertig waren und auch schmeckten.

 

Ein angenehmer Nachmittag ging schnell vorüber, und wir freuen uns auf das nächste Mal, denn alle Jahre wieder … ist es Zeit für den lebendigen Adventskalender in Brück.

»Zu den Fotos

Weihnachtskonzert

Weihnachtskonzert

Über 350 Besucher folgten am Sonntag den 12. Dezember unserer Einladung zum traditionellen Weihnachtskonzert. Ein großes Dankeschön geht an alle Künstler.

 

»Zu den Fotos

Vorlesewettbewerb 2010

Vorlesewettbewerb 2010

Am 1. Dezember 2010 fand der diesjährige Vorlesewettbewerb statt. Es wurde ein Wahltext (3min) und ein Pflichttext (2min) vorgelesen. Das Lesetempo, die Betonung und die Verständlichkeit wurden gewertet.

 

Die Jury bestand aus: Nina Belitz, Vanessa Kaplick, Stella Griebsch, Jasmin Steffen, Lauren Schulz, Frau Kase, Frau Patiga und Frau Argow.


Ergebnisse:

 

7. Klasse    
1. Platz
Melissa Turski 165 Punkte
2. Platz
Hanne Flattmann 146 Punkte
3. Platz
Antina Bölke 141 Punkte
     
8. Klasse    
1. Platz Josephine Schroeder 151 Punkte
2. Platz Sophie Kracht 147 Punkte
     
9. Klasse    
1. Platz Justin Grieß 133 Punkte

Kooperationsvertrag

Kooperationsvertrag

Am 22.11.10 wurde eine Kooperationsvereinbarung zwischen der Bibliothek Brück, dem Amt Brück und unsere Oberschule geschlossen. Unterschrieben haben diesen Vertrag Frau Kase, die Leiterin der Bibliothek, Herr Grossmann, der Amtsdirektor und Vanessa Kaplick, Mitglied unseres Bibliotheksclubs „kreuz-und quer-gelesen“.

 

Hier Auszüge aus dem Konzept:

Das Anliegen der Zusammenarbeit Bibliothek – Schule ist es, besonders die Fähigkeiten der Informations-, Medien- und Lesekompetenz zu fördern, um somit die individuelle Persönlichkeits-entwicklung der Schülerinnen und Schüler zu unterstützen. Die Zusammenarbeit zwischen den Bildungspartnern Bibliothek und Schule reiht sich in ein Gesamtkonzept vielfältiger berufs- und zukunftsorientierender Maßnahmen beider Kooperationspartner ein.

Konkrete Formen der Zusammenarbeit sind:

  • eigene Bibliotheksöffnungszeit für die Oberschule
    • wöchentlich - freitags, Mittagspause
  • Unterstützung von Projekte besonders in den Unterrichtsfächern
    • Deutsch, Gesellschafts- und Naturwissenschaften
    • Erweiterung der Medienkiste
  • Arbeitsgemeinschaft „Bibliotheksclub –kreuz-und-quer“
    • Leitung Frau Kase
    • Vorlesungen für Kindergarten und Grundschule
  • Organisation eines Vorlesewettbewerbs
    • Fachkonferenz Deutsch und Bibliothek

Brandenburgs Bildungsminister Holger Rupprecht zu Gast in unserer Schule

Brandenburgs Bildungsminister Holger Rupprecht zu Gast in unserer Schule

Während seiner Reise durch den Landkreis Potsdam-Mittelmark machte Brandenburgs Bildungsminister gemeinsam mit dem Landrat Wolfgang Blasig gestern Station in unserer Schule.

Unsere Gäste interessierten sich insbesondere für den Ganztagsunterricht und die erfolgreiche Berufsorientierung. In der Presse:

Der erste Tag

Der erste Tag

iThemba muss man einfach erleben! Vom ersten Moment an sprang der Funke über, als sich Wes Lee's Team heute Morgen mit einem tollen Programm vorstellte.

Bereits gegen Mittag war zum Erstaunen unserer hochrangigen Gäste - Bildungsminister Holger Rupprecht, Landrat Wolfgang Blasig u.v.a. - der erste Tanz unserer Schüler bühnenreif. Für unsrere Gäste gab es am Nachmittag etwas Entspannung während eines kurzen Ausflugs zur Burg Rabenstein und in die Kreisstadt Bad Belzig.

Wir freuen uns auf die kommenden vier Tage.

© 2019 Oberschule Brück
Alle Inhalte auf den Internetseiten der Oberschule Brück wie Bilder, Videos, usw. sind urheberrechtlich geschützt. Das Urheberrecht liegt, soweit nicht anders gekennzeichnet, bei der Oberschule Brück. Wer unerlaubt Inhalte kopiert oder verändert, macht sich gemäß §106 ff. UrhG strafbar und muss mit Schadensersatzforderungen rechnen.